1. Männermannschaft

Trainier

Ekkehard Ludwig

E-Mail schreiben


Co-Trainier

Hans-Jürgen Schmidt


Training

Di. & Do. 18:30 Uhr – 20:00 Uhr

Die erste Männermannschaft ist bei uns wie bei den vielen anderen Vereinen auch das Aushängeschild. Deshalb hat die Arbeit an dieser Mannschaft den Vorrang.

Seit 1974 nahm damals noch Traktor Criewen am Punktspielbetrieb des Kreises Angermünde teil. Zunächst in der Kreisklasse, ab 1986 nach dem Aufstieg dann in der Kreisliga. Im Jahre 1990 gelang unter dem neuen Namen Borussia Criewen als Kreismeister der Aufstieg in die Bezirksklasse.

Hier spielte die Mannschaft bis 1992, wo man sich als Tabellenfünfter für die neu gebildete Landesklasse Nord des Landes Brandenburg qualifizierte. In der Landesklasse spielte unsere Männermannschaft bis zu ihrem Abstieg im Jahre 1998.

Ab dieser Zeit spielte unsere 1. Männermannschaft in der Ost-Uckermark-Liga und belegte hier stets Mittelfeldplätze. Der größte Erfolg gelang im Jahre 2000 mit dem Pokalsieg des KFV Ost-Uckermark nach einem 2:0 über Schwarz/Weiß Casekow. 2002 ging das Pokalendspiel nach schwacher Leistung mit 1:3 gegen den Heinersdorfer SV verloren. In der Saison 2004/05 wurde die inzwischen verjüngte Mannschaft überraschend Kreismeister in der Ost-Uckermark und stieg wieder in die Landesklasse auf.

Hier konnte man nur zu Beginn Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben. Mit fortlaufender Spielzeit wurde man auf einen Abstiegsplatz durchgereicht. Hier verblieb man, vor allem wegen einer haarsträubenden Auswärtsschwäche bis zum letzten Spieltag und musste als Tabellenvierzehnter wieder absteigen. Trotz des Abstiegs sollte dieses Jahr als wichtiges Lehrjahr für die junge Mannschaft gesehen werden.

In der Spielserie 2006/07 ging das Team personell unverändert wieder an den Start und spielte in der Ost-Uckermark-Liga wieder um Punkte und Tore. Am Ende sprang ein guter dritter Platz heraus, die Chancen auf eine bessere Platzierung wurden leider schon zu Beginn der zweiten Halbserie verspielt. Höhepunkt dieser Spielzeit war natürlich der Erfolg im Pokalendspiel mit 4:2 gegen den VfL Vierraden. Das Halbfinale gegen den Heinersdorfer SV, als man schon 0:3 und 2:4 zurücklag und dann in der Verlängerung noch 5:4 gewann, wird den Spielern noch lange in Erinnerung bleiben. Als krönenden Abschluss gewann das Team noch das Supercup-Endspiel gegen den Meister Angermünder FC mit 3:1.

Die Saison 2013/14 galt als Qualifikation für die 2014 neu gegründete Kreisoberliga im Zusammenschluss der Fußballkreise Ost- und Westuckermark. Criewen schaffte dies mit Tabellenplatz 8 knapp.

Die Spielzeit 2015/16 beendete das Team auf dem 12. Tabellenrang und 2016/17 auf Platz 10 der entstandenen Kreisoberliga unter Führung von Dietmar Steffen. Zum Jahresbeginn 2018 übernahm Horst Schmalfuß mit Unterstützung von Hans-Jürgen Schmidt als Betreuer die Mannschaft und schaffte es, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt in der Kreisoberliga einzufahren.

Im Juli 2018 konnte der bisherige Altherren-Kapitän als Trainer für die Mannschaft gewonnen werden. Er wird in seiner Arbeit durch Co-Trainer Hans-Jürgen Schmidt unterstützt.